Herzlich Willkommen bei GET MuT

GET ist ein ganzheitliche Angebot des Coaches & Elektro-Meisters Frank M.Schmiedel.
MuT steht für Mensch und Technik.

Mit diesem Angebot möchte ich Ihnen all meine Erfahrung aus über 50 Jahren Leben,
über 40 Jahre Berufsleben, über 30 Jahre Energie- Elektro- & Automatisierungstechnik,
über 20 Jahre als Trainer und fast 10 Jahre als Coach zur Verfügung stellen.

BLACKOUT? Das muss nicht sein!

Maschinenverfügbarkeit beginnt mit stabiler SPANNUNG und FREQUENZ (Sat, 26 Nov 2016)
Moderne Produktionsanlagen werden heute mit einem Höchstmaß an Monitoring überzogen. Maschinendatenerfassung, kurz: MDE als Basis zur Ermittlung von wichtigen Produktionskennzahlen wie Gesamtanlageneffektivität (Overall Equipment Effectiveness, OEE) oder dem Key Performance Indicator (KPI) sind heute weitestgehend obligatorisch. Doch was nutz dieser massive Aufwand, wenn es einen BLACKOUT gibt? Habe sie schon mal ausgerechnet was ein Netzausfall von nur einem Tag für ihre Produktion bedeutet? Technisch versierte Zeitgenossen wissen über die Bedeutung eines stabilen Stromnetzes und wie fragil das Gleichgewicht von Stromerzeugung und Stromverbrauch ist. Auch ohne ein besonderer Bewunderer der Kernkraft zu sein wird man als Techniker schnell eingestehen, dass die Stabilität eines Kraftwerkes mit 1284 MW Nettoleistung (Bspl. Grundremmingen) eine andere ist als die vergleichbarer 171 Windkraftanlagen mit 7,5 MW. Diese Stabilisatoren fallen in zwei Stufen 31. Dezember 2017 (Block B), 31. Dezember 2021 (Block C) weg. Bereits im Jahr 2014 umfasste die Summe der Redispatch-Maßnahmen insgesamt 5.197 GWh in allen vier Regelzonen (2013: 4.604 GWh), das entspricht einem Anstieg von 13%. Am stärksten von Redispatch-Maßnahmen betroffen sind laut Monitoringbericht der Bundesnetzagentur die Regelzonen 50Hertz und TenneT.
Die Anzahl der kritischen Situationen und somit die Notwendigkeit von Netz- und Systemsicherheitsmaßnahmen im Stromnetz stieg dabei von 8453 (in 2014)  auf 15811 (in 2015) was einer Zunahme von 87% entspricht.Die Kosten des Redispatchswerden auf die Netznutzungsentgelte umgelegt. Sie beliefen sich im Jahr 2014 auf 185,4 Millionen Euro. Ein weiterer Kostenfaktor für Unternehmen ist der Leistungspreis. Da kommen je nach Lastprofil schon mal 20.000 -30.000€/Anno zusammen. Mit einem Stromspeicher können Sie mehrere Probleme auf einen Schlag lösen. 1.    Sie können durch PEAK-Shaving (Netzparallelbetrieb) ihre Lastspitzen reduzieren. 2.    Sie können durch die Einbindung in den Regelenergiemarkt (PRL) mit der Stabilisierung des Stromnetzes Geld verdienen 3.    Sie erhalten eine hochwertige USV-Anlage, die (je nach Dimensionierung) wichtige Teile ihres Betriebes vor Schaden schützt 4.    Durch Erweiterung mit Photovoltaik oder BHKW erreichen Sie einen skalierbaren Anteil an Eigenstromerzeugung und Autarkie. Ich berate Sie gerne. Ganzheitlich und Produktneutral. GET-Energie 83346 Bergen/Chiemgau 0151-24070180  
>> Mehr lesen

VISIONEN

„Alle Kriege enden mit Verhandlungen. Warum also nicht gleich verhandeln?“

Jawaharal Nehru

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ganzheitliche Optimierung